Klosterbezirk
Herzlich Willkommen auf der Website der Gemeinde Halsbrücke

LEADER-Region Klosterbezirk Altzella

Der Klosterbezirk Altzella liegt mitten in Sachsen und ist ein freiwilliger kommunaler Verbund zur Überwindung administrativer Grenzen, der 1999 gegründet wurde.

Benannt ist er nach dem ehemaligen Zisterzienserkloster Altzella (1162 bis 1540), welches prägend für die Besiedlung und Entwicklung des Gebietes war.

Seit 1999 arbeiten die Städte und Gemeinden des Klosterbezirks Altzella in zunehmender Intensität zusammen, um die Entwicklung der Region voranzutreiben, Standortvorteile besser nutzbar zu machen und die Nachteile zu überwinden, die sich aus seiner administrativen Zergliederung ergeben. Der Erfolg des Verbundes hat 2007 weitere benachbarte Kommunen bewogen dem Verbund beizutreten und die Vorteile einer regionalen Zusammenarbeit zu nutzen.

Die Kommunen Großschirma, Hainichen, Halsbrücke, Mochau, Nossen, Reinsberg, Rossau, Roßwein und Striegistal sind derzeit Mitglieder im Klosterbezirk Altzella.


Für die Förderperiode 2014 bis 2020 wurde bis 2015 unter Beteiligung der Bewohner des Klosterbezirk Altzella die lokale Entwicklungsstrategie erarbeitet. Aktuelle weiterführende Informationen finden Sie auf der Homepage des Klosterbezirks. Im Vordergrund stehen Projekte und Strategien, die die regionale Entwicklung stärken und der Region dienen.